Wer steckt hinter Abbafever?
Hier gibt es die Antworten !


Zum größten Teil verdanke ich es meinem
Musiklehrer, dass ich heute als Sängerin
meine Brötchen verdienen darf. Seit 1990 habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und es sind die leckersten Brötchen die ich je gegessen habe.
Mittlerweile singe ich für die "No Angels", "Orange Blue", "Jeanette Biedermann", "Stella Musicals",
"Olli P." und viele, viele andere tolle Künstler.
ABBAFEVER kenne ich schon seit vielen Jahren. Dass ich jetzt fester Bestandteil dieser wundervollen Familie bin, freut mich riiiiiiiesig!

Ich liebe mein Leben auf dem Land mit all meinen Tierchen und meinem wunderschönen Garten.
Es gibt für mich (fast) nichts Schöneres als die ersten Sonnenstrahlen im Garten zu genießen und viel Zeit mit Freunden zu verbringen. Ach ja, und:
Ich bin klein, mein Herz ist rein. Bin ich erst groß, geht´s richtig los! ;-)

Isobel ist in der walisischen Großstadt Swansea, Großbritannien,
geboren und aufgewachsen ...
In ihrer unmittelbaren Familienumgebung gab es stets viele Pädagogen, insbesondere
ihre Mutter ist Lehrerin für kleine Kinder ("Early Years Primary") und auch Sängerin und Musikerin. Isobels Zuhause war entsprechend besonders geprägt durch eine Vielfalt
von Dingen, wie Handpuppen, unterschiedlichste Kinderbücher, selbstgemachte Bilder, Musikinstrumente, und bei jeder Gelegenheit - von morgens bis abends - ein Lied! Diese Umgebung hat Isobel sehr geprügt.

Sie liebt Musik und Kunst und arbeitet leidenschaftlich gern mit Kindern.
Isobel ist in beiden Bereichen äußerst erfolgreich tätig. Sie ist Sängerin und Musikerin mit umfangreicher Bühnenerfahrung.

Im Jahre 2002 wurde die von Isobel entwickelte Konzertshow ABBAMANIA über fünf Monate am Londoner West End aufgeführt. Diese Show tourte schliesslich in ganz Europa und darüber hinaus. Ihre musikalischen Highlights waren Auftritte in der ausverkauften Köln Arena und ein gemeinsamer Auftritt mit Björn Ulvaeus in der ZDF "ABBA Jubiläumsshow".
Wenn jemand die Chöre von ABBA kennt, dann ist das mit Sicherheit Isobel-Meyer Davies.
Gemeinsam mit Anja Bublitz klingt Abbafever nun so gut wie nie zuvor!
Seit Anfang 2017 trägt
Merih Aktoprak bei

Abbafever die Schuhe von
Benny Andersson.
Eine Frau am Piano in einer ABBA
Show? Geht das? Ja, das geht!
Und die Schuhe von Benny passen ihr perfekt.
Merih Aktoprak studierte Klavier mit Schwerpunkt Popularmusik am Musicians Institute L.A., Kali-
fornien. Schliesslich erhielt sie sogar die begehrte Auszeichnung

"Outstanding student of the year".
Wenn Merih ein Solo spielt, dann wünscht sich der Zuhörer, dass es niemals enden möge. Wunderschön und perfekt.
Ihre musikalische Bandbreite ist weit gefächert, ihre Vielseitigkeit ist einzigartig. Merih war u.a. ebenfalls zu sehen in der Band der ESC Gewinnerin Lena Meyer-Landruth.
"Meine Mutter liebt die Musik von ABBA! Ich liebe die Musik von ABBA! Nun bin ich Teil einer der erfolgreichsten ABBA Tribute Shows Europas. Die Musik von ABBA ist sehr anspruchsvoll. Ich bin sehr glücklich, dass bei Abbafever mehr Wert auf die Qualität gelegt wird als auf Perücken und angeklebte Bärte.
Ich fühle mich sehr gut aufgehoben in der grossen
Fever-Family" :-)
Hallo Ihr Lieben, mein Name
ist Johannes und seit 2014

bin ich der Neue bei Abbfever.
Ich bin das Bandküken.


Das Mitwirken bei Abbafever ist für
mich ein echtes Highlight. Das
absolute Highllight sind jedoch meine Frau und mein 2014er Nachwuchs. Mein Küken! :-)
Der Sprössling ist wahrscheinlich jetzt schon der größte Abba-Fan, den es je gegeben hat!
Vor meiner Zeit als Ehemann, Vater und als Mitglied der
"Fever-Family", bin ich als Musiker um die ganze Welt gereist.
Mit 14 Jahren begann ich meine klassische Gesangs-ausbildung und krönte diese mit einer abgeschlossenen Musicalausbildung in Hamburg. Seitdem habe ich in Theatern und Musicals sehr viele tolle Momente erlebt. Zuletzt war ich als Ensemblemitglied der Produktion "Die 12 Tenöre" auf Europatour.

Ich freue mich riesig auf die Zeit mit Abbafever und bin stolz, zu der coolsten Abba-Tribute-Band der Welt zu gehören!

- Wir sehen uns! -


Der erste Schrei erfolgte am 18.05.1965 in Hamburg. Ein neuer Stier war geboren!
Zum 11. Geburtstag passierte es: die erste Gitarre. Ein kleiner Schritt für Axel, aber
ein musikalischer Meilenstein für den Rest der Welt! Die fiel allerdings relativ klein (... seinerzeit durchaus körpergerecht) aus. O-Ton meiner Oma und meiner Mutter: "Das macht er so und so nicht lange" - Pusteblume !!!

Erste Band 1984 (kein Name ... mir fiel nichts ein?!), ...weiter 1985 Band Chigugu mit "eigener Mucke", 1989 Band Juicy Miss Lucy bis 1993, 1992 Guitar Duo XXL mit Jörg gegründet (tolle Idee!), 1993 SUBS Coverband mit gegründet, 2000 Band NIGHTFEVER mit gegründet, 2001 Band
ABBAFEVER mit gegründet.

Mir fiel ziemlich früh auf, dass bei der Musik von ABBA Menschen ganz unterschiedlichen Alters immer ganz besonders reagierten! Ende der 70ziger Anfang der 80ziger Jahre wollte ich natürlich nicht zugeben, dass auch ich ABBA gut finde!

Schließlich musste doch eher AC/DC, Kiss, oder Police auf meiner Federtasche stehen, aber bestimmt niemals ABBA! Viel später erst habe ich verstanden wie intelligent die Musik von ABBA ist und warum die Menschen so besonders reagierten. Heute spiele ich ABBA mit richtig viel Spaß! Eine tolle Musik!

Ansonsten "schmeiß" ich mich weg für Gänsebraten (...nicht nur an Weihnachten) und bei der Situationskomik von Götz Alsmann (Schönen Gruß an Dich!).

Mein Name ist Rainer, ledig,
geb. 1.8.1968 in Hamburg
und ich bin eines der Gründungsmitglieder von ABBAFEVER. Dieses geschah Anfang dieses Jahrtausends. Schlagzeug spiele ich schon über 20 Jahre. Neben den coolen Beats und dem richtigen ABBA-Groove kümmere ich mich in der Band um die Gesangsharmonien, was bei der Musik von ABBA nicht
unwichtig ist.
Am meisten komme ich ins Schwärmen, wenn ich unsere beiden Sängerinnen Barbara und Anja höre - kann man der Musik von ABBA einen besseren Respekt zollen?! Damit auch in Eurem Leben die Musik von ABBA die größte Rolle einnimmt, kann ich Euch einen Besuch bei einem unserer Konzerte nur empfehlen. Gruß Rainer

P.S.: Vielen Dank und besonders viele Grüße an alle Fans von
ABBAFEVER!!!

         


Heiko Behrendt begann im Alter von 12 Jahren das Gitarrespielen. Erst mit 19 wurde er
Bassist aus Überzeugung und räumte die Gitarre für immer in die Ecke. (... seine Hände

sind zu groß und die Finger zu lang!!!) Schließlich musste er sich folgende Frage stellen: Studium oder Berufsmusiker? Er entschied sich für das Studium und ist nun in seiner Freizeit Geschäftsführer einer Eventagentur in Hamburg.

In 2002 kam dann schliesslich die Anfrage von Abbafever. Die ideale Möglichkeit für Heiko zur Kompensation der anstehenden Midlife-Crisis. "Zum Fan von ABBA wurde ich als ich mich zum ersten Mal intensiv mit der Musik von ABBA beschäftigte. Heute liebe ich die Musik der Schweden und ich genieße jeden Auftritt." Von seinen Musikerkollegen wird er oft als
"Mr. Business" und auch als "Dauergrinser" bezeichnet. Schlechte Laune bei Heiko? Gibt es nicht! Heiko liebt das Leben, die Menschen und die Musik.
Er ist ein Perfektionist der auch gerne mal Fünfe gerade sein lässt.

Bei ABBAFEVER steht er eigentlich nie auf der Bühne. Bei "ABBAFEVER meets
NIGHTFEVER" steht er mit seinem Können und seiner Vielseitigkeit im Zentrum des
Bühnengeschehens. Stefan Wolter ... ein 100%iges Mitglied der Fever-Family.

In Axel Marquardt´s Buch "Die Marschmenschen - Studie über ein unbekanntes Volk" (Rake Verlag: 3-93 1476-09-x) wird Stefan Wolter als zu der Gruppe seltsamer Gesellen, die eine nicht unbedeutende Rolle spielen, wenn es um die Aufgabe geht den (Marsch)menschen lustig zu stimmen, zugeordnet. (Diesen Satz bitte ruhig 2 Mal lesen ... es wird leichter!) Das trifft in diesem Fall den Nagel mitten auf den Kopf. Nicht nur das der 1961 geborene "Wassermann" im Schleswig-Holsteinischen Itzehoe dies tat. Viel mehr sogar: er wuchs dort auf, ging zum Gymnasium, machte seine Ausbildung, und sorgte überall für gute Laune.
Der Medienbereich hat Stefan voll und ganz in seinem Besitz:
Sei es als "Stefan Wahnsinn" in den 80ern,
als Radio DJ in Bamberg (1989), der mit seinem nordischen Charme die Franken verzauberte,
als Werbesprecher für TV-und Funkspots,
als Musikproduzent,
als Radiomoderator "Dr.Beat" (Delta Radio, Kiel / Fun Fun Radio 95.0, Hamburg),
als "Warm Upper" (ARD Das Quiz / NDR Quizshow / SAT1 VERA am Mittag)
und als wortgewandter Moderator für Off Air Promotion.

Er ist unser vielseitiger Mann für alle Gelegenheiten.

Sweden is back
Die ABBA - FEVER Tribute Show